CakePHP - PHP Framework

Wenn Sie einmal mit einem PHP Framework gearbeitet haben und sich eingearbeitet haben dann schwöre ich Ihnen wollen Sie nie mehr wieder ein Projekt ohne ein Framework programmieren. Ich war anfangs auch skeptisch. Es gibt, so meint man zumindest, gute Gründe wieso man so ein Framework nicht verwenden sollte.

  • Die Einarbeitung in das Framework dauert zu lange.
  • Das Framework ist unsicher da der code offen ist.
  • Es gibt viel zu viele Funktionen die ich gar nicht alle brauche.
  • Was ist wenn das Framework nicht mehr weiterentwickelt wird?
  • usw..

Ralf Eggert hat unter PHPHatesMe eine sehr guten Blogbeitrag über genau solche Bedenken verfasst.

Der Mensch ist meistens skeptisch und zurückweisend wenn es um was neues geht das seine alten Gewohnheiten ablösen soll. Man hat sich doch gerade alles so schön eingerichtet und endlich ein einfaches System gefunden wie man seinen PHP Code irgendwie strukturieren kann. Klar wenn man allein arbeitet dann geht das vielleicht gerade noch, wenn aber ein zweiter Programmierer beim coden helfen soll dann wirds schwierig weil sich der erst mal im code einlesen muss. Bei einem öffentlich zugänglichen Framework gibt es das Problem nicht. Da gibt es gute Dokumentation und der andere Programmierer hat vielleicht sogar schon mal mit dem gleichen Framework gearbeitet. Da bei CakePHP alles seinen Platz hat (MVC Konzept) weiß man genau wo man die Datenbankabfragen ändern kann, die Logik umprogrammieren muss oder das Design anpasst. Ausserdem ist so ein Framework von vielen Leuten auf Sicherheit getestet worden. So kann man grundlegend Sicherheitslücken die normalerweise auftreten ausschließen da das das Framework handelt.

Nehmen Sie sich die Zeit. Schauen Sie sich ein paar Frameworks an. Laden Sie diese herunter und installieren Sie ein paar davon auf Ihrem lokalen Webserver. Dann können Sie damit herumspielen und so herausfinden welches Framework am besten zu Ihnen passt. Da gibt es kleine einfache die wenig Funktionen bieten dafür übersichtlich sind und andere große Ungetüme bei denen man mal eine Stunde config Files schreiben muss bevor man irgendwie losprogrammieren kann.

CakePHP hat sich aus meiner Sicht im guten Mittelfeld positioniert. Man kann wenn man sich auskennt in ein paar Minuten Login Systeme oder ähnliches aufstellen. Es ist aber auch soweit groß genug dass es viele Komponenten bietet die man nutzen kann.