Ihre Finanzen vom Unternehmen verwalten

Als Privatperson bleibt am Ende vom Geld oft zuviel Monat übrig. Dann schränkt man sich halt noch ein paar Tage bis zum nächsten Gehalt ein und lebt danach wieder normal weiter. Was im Privaten meist ohne Folgen bleibt kann sich im Geschäftsleben schwerwiegender auswirken!

Das Problem ist, dass man sich als Angestellter daran gewöhnt hat nur das aufs Konto zu bekommen, das man auch wirklich ausgeben kann. Als Unternehmer bekommt man zuerst mal alle Einnahmen aufs Konto und muss dann monatlich oder quartalsweise die Umsatzsteuer abführen und am Jahresende dann noch zusätzlich die Einkommenssteuer. Quartalsweise sind dann auch noch Sozialversichung, Pensionsversicherung und Unfallversicherung zu bezahlen. Erst was danach übrig bleibt kann man wirklich für sich selbst privat ausgeben. Du darfst also nicht den Fehler machen und bereits am Anfang auf großem Fuß leben. Ein gewisser Prozentsatz vom Umsatz muss beiseite gelegt werden damit die Forderungen die erst Monate später kommen beglichen werden können. Kannst du nicht sofort bezahlen können Verzugszinsen und Strafen verhängt werden was das Problem nur verschlimmert.

Deswegen hier ein paar Tipps von mir wie du deinen Unternehmensfinanzen im Griff hast:

Online Sparbuch anlegen

Wichtig ist, dass du monatlichen einen Gewissen Teil vom Geschäftskonto auf ein online Sparbuch verschiebst und somit das Geld ausser Sicht und Reichweite ist. Dadurch baust du Reserven auf die du später für Steuer, Sozialversichung usw brauchst. Ausserdem lernst du mit weniger Geld zu wirtschaften und kommst wahrscheinlich trotzdem über die Runden. Am Ende bist du dann wahrscheinlich überrascht wie viel Geld am Sparbuch liegt. Zusätzlich bekommst du Zinsen für dein Geld am Sparbuch!

Ich persönlich verwende das Online Sparbuch von Ing Diba weil man hier meistens die besten Zinsen bekommt und die Anmeldung und Administration problemlos und einfach abläuft. Bis jetzt habe ich nur gute Erfahrungen damit gemacht! Wenn du unten auf den Banner klickst kannst du direkt kostenlos ein Sparbuch eröffnen:

ING-DiBa Austria

Früh kassieren, spät bezahlen.

Eine weitere Möglichkeit, mit wenig Geld über die Runden zu kommen ist es, dass man die eigenen Rechnungen erst am letzten Drücker bezahlt und du andererseits die Forderungen an deine Kunden so schnell wie möglich eintreibst. Das lässt sich zwar nur bedingt steuern, wenn man aber dahinter ist bezahlen manche Kunden schneller als wenn man sich nie melden würde.

Wenn du für Bezahlung innerhalb von 14 Tagen aber zB ein Skonto bekommst dann solltest du trotzdem sofort bezahlen. Ein Skonto ist ein Rabatt der vom Gesamtbetrag der Rechnung abgezogen wird wenn du auf schnellstem Weg deine Rechnung bezahlst. Du selbst kannst natürlich auch Skonto auf deine Ausgangsrechnungen geben und somit das Zahlungsdatum in gewisser Weise steuern. Das macht aber nur dann wirklich Sinn wenn es um größere Summen geht und du das Geld wirklisch sofort benötigst.